Coaching in der Gruppe

Coaching in der Gruppe

Coaching  stellt eine sehr elegante Form der Beratung dar, die ganz individuell auf die Anliegen des Coachees und seiner Firma eingehen kann.

Coaching hat das übergeordnete Ziel, der beruflichen Kompetenz des Coachees voll zur Entfaltung zu verhelfen und eine Balance der Lebensbereiche herzustellen. Dabei können verschiedene Themen mit mehr oder weniger Gewichtung von Interesse sein:

  • Selbstverständnis und Rollen
  • Zieldefinition und Wege zu Zielen
  • Konkretes Handeln
  • Wissen, Konzepte, Modelle, Theorie
  • Strukturen
  • Kultur
  • lebensgeschichtlich gewachsene Persönlichkeit
  • Karriere
  • Ausbalancierung von Berufs- und Privatleben

(angelehnt an das Prozess-Steuerungs-Modell: Schneider 2000, 2016 und 2021)

 

Der Coach fördert in der Form, wie er das Coaching gestaltet, beim Coachee

  • Bewusstheit
  • Kreativität
  • Urteilsfähigkeit
  • Selbstverantwortung
  • Fremdverantwortung
  • Gestaltungsfähigkeiten
  • Handlungskompetenz
  • Beziehungskompetenz
  • Systemkompetenz

Der Mehrwert des Coaching in Gruppe

In einer Gruppe nimmt höchstens eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer aus einem Unternehmen teil, sodass die anliegenden Themen in einer vertraulichen Umgebung besprochen werden können.

Coaching in der Gruppe hat durch die Arbeit im Kontext einer Gruppe und die Arbeit in Kleingruppen im Vergleich zum Einzelcoaching mehrere zusätzliche, gewinnbringende Lernaspekte

  • Im Verhalten und in den Erfahrungsberichten anderer können sich Teinehmende selbst erkennen und reflektieren.
  • Das Lernen mit und durch andere Weggefährtinnen und Weggefährten aus sehr unterschiedlichen Unternehmenskontexten erweitert das Blickfeld und macht vielfältige Struktur-, Prozess- und Handlungsoptionen sichtbar.
  • Der professionelle Austausch unter Kolleginnen und Kollegen, die miteinander nicht durch einen Firmenkontext vernetzt sind, ermöglicht Offenheit und ehrliche Rückmeldungen.
  • Lernen in gemeinsamen Erlebniseinheiten wie Bewegung, Sport, Kunst, Entspannungs- und Meditationsübungen bietet eine hervorragende Möglichkeit alte Einschränkungen und Zuschreibungen zu erkennen und aufzulösen. Es fördert Kooperation, Bewusstheit und Spontaneität.
  • Die Anregung und das Lernen durch die Anwesenheit unterschiedlicher Personen und damit  Perspektiven und Erfahrungen stimuliert Bewusstheit, Spontaneität, Kreativität und Eigenständigkeit in Verbundenheit. Sie ermöglicht unvoreingenommenes, direktes Feedback aus unterschiedlichen Perspektiven.
  • In der Gruppe ist Raum für eine spielerische Vermittlung von Beziehungskompetenz, Konfliktzugängen und Konfliktlösungen.
  • Die realen und akuten  Führungssituationen in der Weiterbildungsgruppe können zur spielerischen Vermittlung von Wissen über die Gestaltung von Führungsbeziehungen herangezogen werden.
  • Manche Beziehungs- und persönliche Entwicklungsthemen lassen sich in einer Gruppe wesentlicher einfacher als im Einzelcoaching erfassen:  z.B. Konfliktkompetenz, Zugehörigkeit, Achtung, Emotionale Kompetenz, Kompetenz sich in Gruppen zu bewegen und Gruppen zu leiten …

 

Die Gruppen, in denen ich derzeit das Gruppencoaching durchführe, sind

PML und PML-Boxenstopp

Wir verwenden und speichern Cookies zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Du kannst deine Zustimmung für das Google Analytics Tracking in der Datenschutzerklärung widerrufen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Schließen