Denken macht Spaß

Denken macht Spaß    

Kreativer Umgang mit Theorie und Modellen 

 Bei der Lektüre und beim Anwenden von Theorie und Modellen geriet ich häufig an Grenzen. Ich verstand die Logik der Theorie nicht, oder ich konnte sie nicht auf die Praxis anwenden. Anstatt zu lange an mir selbst zu zweifeln, begann ich mir meine eigenen Gedanken zu machen und entwickelte Theorie weiter. Ich entwickelte Theorie und Modelle, die so gut als möglich die Kriterien einer durchgängigen Logik, unmiss-verständlicher, eindeutiger Begriffe und guter Anwendbarkeit in der professionellen Praxis erfüllen. Theorie und Modelle zu entwickeln oder weiterzuentwickeln wurde ein wesentlicher Bestandteil meiner Identität als professioneller Begleiter von Menschen und als Lehrender und ständig Lernender Transaktionsanalytiker.

In dem Workshop sind Sie eingeladen, mit mir gemeinsam die Abwertungstabelle von Mellor und Sigmund (Schiff et al. 1975) unter die Lupe zu nehmen und die logischen Schwierigkeiten, die diese Tabelle beinhalten, aufzudecken. Dann zeige ich ihnen, wie ich die Handlungskaskade entwickelt habe (Schneider 2011, 2016).

Wie die Abwertungstabelle bildet die Handlungskaskade den Verlauf einer bewussten, selbstverantworteten Handlung ab. Sie ermöglicht, die Interaktion zwischen Professionellen und ihren Klientinnen und Klienten zu verstehen und Interventionen zu setzen, die selbstverantwortetes Handeln fördern.

Sie erleben am Beispiel der Handlungskaskade wie Sie mit Theorie und Modellen umgehen können. Sie lernen die Handlungskaskade anzuwenden und werden dabei angeregt, selbst kreativ mit Theorien und Modellen umzugehen. Sie entwickeln ein Gefühl und ein Verständnis dafür, warum Sie oder Ihre Klienten manchmal Denken als so anstrengend erleben. Sie erleben, dass Denken in Ergänzung zu Ihren Empfindungen und Gefühlen Freude machen kann.

 

Literatur:

Bieri, Handwerk der Freiheit

Schneider, J. (2016) Abstraktion und Kreativität. Modelle für eine professionelle Begleitung von Menschen – kompakt. Berlin, ProBusiness.

Schneider, J. (2016) Schöpferisches Denken und Handeln. Pragmatische Modelle für eine professionelle Begleitung von Menschen. Berlin, ProBusiness